Loading Events

« All Events

  • This event has passed.

CANCELLED FOR NOW: Facilitate Change! Workshop 17: Circling

March 19 @ 14:00 - 18:00

Circling ist eine soziale Technologie und Form der intersubjektiven Meditation, die uns einen echten, zwischenmenschliche Dialog ermöglicht.

Zu diesem Event

Wenn es darum geht, uns im Gespräch mit den herausfordernden und komplexen gesellschaftlichen Themen unserer Zeit auseinanderzusetzen, so entsteht oft eine Diskussion, wo Meinungen in einen rigiden Wettbewerb kommen und wenig Raum für wirkliches Zuhören übrig bleibt. Es entstehen eher Distanz und Unruhe, und das Gefühl der Dringlichkeit lässt keineswegs nach.

Was für Kreativität könnte freigesetzt werden, wenn wir versuchen würden, diese Themen aus einer unmittelbar gefühlten, verkörperten Wahrnehmung der Verbundenheit heraus anzugehen?

Circling ist eine soziale Technologie und Form der intersubjektiven Meditation, die uns ermöglicht, schnell in einen im Körper verankerten, gefühlvollen Dialog zu kommen- jenseits von polarisierenden Diskussionen.

Kollektive Intelligenz und Kreativität entstehen nicht allein durch kognitives Verständnis – sie entfalten sich aus einem Gefühl der Verbundenheit zu uns selber und unserer Umgebung heraus, eine gefühlte Interdependenz. Diese Form der Verbundenheit ist eine Gegebenheit, sie existiert schon, wir müssen nur lernen diese anzuzapfen. Sie breitet sich zwischen uns aus, wenn wir es erlauben, dass kognitive, emotionale und somatische Intelligenz in uns in mehr Kohärenz zueinander treten. Dazu gehört auch eine Bereitschaft, uns verletzlich zu machen, und somit für andere auch sichtbar und spürbar zu sein.

Wir sehen diese Fähigkeit als wichtig, wenn wir die kollektive Intelligenz fördern wollen, die es braucht, um gemeinsam innovativ und verantwortungsvoll zu handeln.

Dieser Workshop ist für alle, die erforschen möchten, was möglich wird wenn ein Rahmen und eine Bereitschaft zur Präsenz im Kontakt da ist. Wie Otto Scharmer in Theory U auch lehrt: die Qualität der Präsenz beeinflusst zu welchem Grade es uns gelingt von der Zukunft aus zu führen, vom vorhandenen Potential her – jenseits von gewöhnlichen oder reaktiven Mustern.

Der Workshop gestaltet sich als Deep Dive zum Thema: Wie kann ich mit dieser Form der offenen, empathischen Gesprächskultur in Führung gehen, bzw. aktiv dazu beitragen dass eine zur Diskussion tendierende Gesprächskultur sich in Richtung generativer Dialog bewegt?

Der Workshop wird moderiert von Alexandra Robinson und Romeck van Zeyl.

*Romeck van Zeyl*

Romeck van Zeijl arbeitet als Facilitator, Coach und Psychotherapeut seit 1996, seit 2002 auch als Supervisor and Leadership Consultant. Er hat Aus- und Fortbildungen geleitet in diesen Bereichen in England, Slovakei, Kambodscha, Pakistan und Ghana, daneben auch Curricula für transformative Führungsentwicklung gestaltet in NGO’s, Schulen, Krankenhäuser und Unternehmen.

Seine Spezialität ist es, in Teams, Einzelpersonen und Organisationen die “Wachstumskante” zu entdecken und sowohl die individuelle als die kollektive Potenziale zu entfalten.

Er hat eine Leidenschaft für Relational Leadership und Circling, weil Komplexität von Führungskräften ganz spezielle Beziehungskompetenzen fordert: die Kompetenz, kollektive Intelligenz zu mobilisieren auf allen Ebenen – kognitive, soziale und somatische Intelligenz. Diese Intelligenz lässt sich nur freisetzen innerhalb einer Kultur von Vertrauen, Offenheit und Authentizität.

*Alexandra Robinson*

Alexandra Robinson is interested in the power of vulnerability, and the wisdom that can emerge from creating containers of collective purpose and trust. Her interest in how life works began through studying Biology several years ago. This interest evolved into how our psychology and culture influence our shared social reality – and a real passion for facilitation, engagement and participation in becoming conscious agents of our evolution as a species and as guardians of life on earth.

Currently engaged in: Sensing the Change, Circing for Collective Intelligence, Training in Collective Leadership with Leadership3, Conscious Healing Course with Thomas Hübl, Warm Data Labs with Nora Bateson.

SPRACHE: DEUTSCH
PREIS: 25 Euro (inkl. Eventbrite-Gebühren und Steuern)
TICKET LINK: https://www.eventbrite.de/e/facilitate-change-workshop-17-circling-tickets-95340153967

EN//
Often when we try and address the challenges of our time, even with the best possible intentions, we do so from a sense of separation and urgency that lead us at best to an unsatisfying compromise, at worst more distance and distrust.
What would happen if we could make important decisions about highly complex and challenging topics from a felt sense of connectedness rather than separation?

Circling is a social technology with which we are inviting you to explore this possibility. It is a type of intersubjective meditation that focuses our awareness on the relational dimension of an encounter. It is like meditation, only that our point or focus lies in the We-Space, on what is arising between us in this present moment. Coupled with embodiment exercises, we offer the opportunity to explore what a conversation from a more integrated intelligence – cognitive, emotional and somatic – makes possible.

This is relevant to anybody who is interested in increasing impact through authentic Presence exploring to what extent the quality of presence in the intersubjective, relational field has an impact on what can emerge from connection – what becomes possible if there is a container for and commitment to presence. This could be relevant to anybody who is concerned with transformational processes, whether on the individual, relational or organisational plain – this applies to most of us. Like Otto Scharmer in Theory U, you can explore the possibility that the quality of presence in connection affects what can emerge, and to what degree we lead from the future, from potential, rather than from habit or reactivity.

We will begin with a few somatic exercises to deepen our awareness on the level of our felt sense of every moment. Then we will break out into small groups (2-4 people) to explore what happens when we keep our awareness in the here and now of the relational space – which often reveals a quality of connectedness that we only rarely experience. We will then proceed to circling methods that support the expansion of this relational space awareness to the whole group so that emergent dialogue can develop. This could take the format of “Surrendered Leadership” or could emerge from a topic that is alive in the group at that moment.

 

CANCELLED FOR NOW: Facilitate Change! Workshop 17: Circling

Details

Date:
March 19
Time:
14:00 - 18:00
Event Category:
Event Tags:

Calendar

« September 2020 » loading...
M T W T F S S
31
1
2
4
5
6
7
8
9
2
3
4