Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Crashkurs Geldsystem: Funktionsweise, Probleme und Lösungen

2. Juni 2018 @ 10:00 - 18:30

€20 - €80

Vom Krisenmotor zur nachhaltig-gerechten Geldordnung

Was wäre, wenn das Geld- und Finanzsystem den Menschen dienen würde und nicht mehr umgekehrt?

Spätestens die letzte große Finanzkrise hat verdeutlicht, dass die Zustände im Geldsystem und Finanzsektor mit „grotesk“ noch wohlwollend umschrieben sind. Krisen, Überschuldung, Wachstumszwang und steigende Ungleichheit in der Gesellschaft sind die Folgen eines Geldsystems, das aus den Fugen geraten ist.

Doch für die meisten Menschen sind die Mechanismen des Geldes ein Mysterium und den wenigsten ist bekannt, dass der Großteil des Geldes nicht von Staat oder Zentralbank erzeugt wird, sondern von gewinnorientierten privaten Geschäftsbanken per Kreditvergabe. Treffend schrieb der Ökonom John Kenneth Galbraith dazu: „Der Prozess durch den Banken Geld schöpfen ist so simpel, dass der menschliche Geist davon abgestoßen ist.“

Also was ist Geld überhaupt? Wie funktioniert das Geldsystem und wie entsteht Geld genau? Und was macht das Geld mit uns Menschen und unserer Gesellschaft?
Um den Nebel des Geldes zu lichten, werden im Crashkurs einerseits die großen Zusammenhänge und Probleme des gegenwärtigen Geldsystems aufgezeigt und andererseits auch zahlreiche Reformideen vorgestellt, wie ein stabiles, gerechtes und nachhaltiges Geldsystem der Zukunft aussehen könnte. Dabei wird insbesondere auf die Vollgeldreform eingegangen, deren Ziel es ist, die Geldschöpfung allein einer staatlichen Institution zu übertragen.

Abschließend wird gemeinsam überlegt, wie sich mit diesen vielen Lösungsideen eine überzeugende Geldutopie verwirklichen lässt, wie der Übergang dahin aussehen könnte und was jede/r einzelne konkret tun kann, um etwas zu verändern. Dabei ist der Anspruch des Workshops eine ganzheitliche und interaktive Auseinandersetzung mit der Thematik, welche neben der Beschäftigung mit den großen gesellschaftlichen Zusammenhängen auch die Reflexion über die eigene persönliche Beziehung zum Geld mit einschließt.

Zielgruppe: Alle an der Thematik Interessierten, kein Vorwissen erforderlich, maximal 14 Teilnehmer Kosten: Teilnahmebeitrag frei wählbar nach eigenem Ermessen und Einkommen zwischen 20€ und

80€, Getränke und kleine Snacks inklusive.

Anmeldung: Email an Lino.zeddies@monetative.de und Überweisung des Teilnahmebeitrags an Lino Zeddies, IBAN: DE17 120 300 001 010 703 161, BIC: BYLADEM1001, Deutsche Kredit Bank.

Ablauf:

Ab 10:00          Einlass und Ankommen

10:30-11:00     Begrüßung und Kennenlernen

11:00-12:00     Reflexion über die persönliche Beziehung zu Geld

12:00-13:00     Funktionsweise: Was ist Geld?
Die Geschichte des Geldes, Zentralbanken, Banken & Geldschöpfung

13:00-14:00     Mittagspause

14:00-15:00     Probleme: Krisen, Ungleichheit, Wachstumszwang

15:00-16:00     Lösungen: Potentiale einer Vollgeldreform

16:00-17:00     Weitere Geldreformen im Überblick:
Freigeld, Lokalwährungen, Digital Cash und Kryptowährungen

17:00-18:00    Die Vision einer Geldutopie

18:00-18:30    Offene Fragen, Ausklang, Abschluss

Workshopleitung:

Lino Zeddies hat an der FU Berlin im Bachelor und Master VWL studiert. Im Studium betätigte er sich im Netzwerk für Plurale Ökonomik e.V. für neues ökonomisches Denken und seit einigen Jahren engagiert er sich als Vorstandsmitglied bei Monetative e.V. sowie im „International Movement for Monetary Reform“ für eine gerechte Geldordnung. Ansonsten arbeitet er als selbstständiger Organisationsberater und Coach bei Next Culture Consulting.

Crashkurs Geldsystem: Funktionsweise, Probleme und Lösungen

Details

Datum:
2. Juni 2018
Zeit:
10:00 - 18:30
Eintritt:
€20 - €80
Veranstaltungskategorie:
Veranstaltung-Tags:
,

Veranstalter

Lino Zeddies
E-Mail:
Lino.zeddies@monetative.de

Veranstaltungsort

Supermarkt
Mehringplatz 9
Berlin, Berlin 10969 Deutschland
+ Google Karte anzeigen
Telefon:
(+49) 30-609 875 905

Calendar

« Juli 2019 » loading...
M D M D F S S
1
3
4
5
6
7