Deadline Sprints

Zwischen 2014 und 2016 führten wir insgesamt 5 Deadline Sprints durch.
Die Deadline Sprints sind ein Notfall-Format für notorisch Prokrastinierende, die endlich mal alles wegschaffen wollen, was seit Monaten verstaubt auf ihrem Schreibtisch liegt. Um sicherzugehen, dass nicht auch nur ein Fitzelchen Unerledigtes zurückbleibt, unterwerfen sich die AufschieberInnen der sozialen Kontrolle Gleichgesinnter….

Hier der Ankündigungstext unseres ersten Deadline Sprints im Dezember 2014:

Bist du notorischer Prokrastinierer? Wirst du an deinem Schreibtisch von einem Berg unerledigter Arbeit erschlagen und in deinen Träumen von all den ungeöffneten Briefumschlägen und unbeantworteten E-Mails heimgesucht? Und soll dieses Jahr wirklich so chaotisch anfangen, wie das vergangene endete? Egal, ob du Altlasten vor dir herschiebst, ein neues Projekt in Angriff nehmen willst oder einfach die Vorstellung magst, einfch mal 12 Stunden lang gemeinsam mit anderen alle unerledigten Dinge wegzuschaufeln: Der Deadline Sprint wird dich von all deinen Sorgen erleichtern!

Als Einführung stimmt unser offizieller Deadline Sprint-Coach, die Teilnehmer mit einer motivierenden Ansprache und Tipps für produktives Arbeiten auf die lange Arbeitsphase ein. Alle Teilnehmer unterzeichnen darüber hinaus einen bindenden Vertrag, der Ihre Ziele und den Workload festschreibt.

Unsere Cafébar wird bis 22 Uhr geöffnet sein, um Heißhunger und Müdigkeit mit leichten Snacks und Mate Kontra zu geben. Außerdem sorgen wir für allen nötigen Komfort, der für fokussiertes Arbeiten notwendig ist, inklusive Highspeed-Internet, einem ausgeklügelten aktivierenden Lichtdesign, gemütliche ergonomische Stühle und Entspannungsbereich für den kurzen Powernap. Pünktlich um 22 Uhr abends führen wir eine rituelle Verbrennung der Verträge durch, nachdem diese hoffentlich zum größten Teil hinfällig wurden.

Der Deadline-Sprint soll wie eine Art Arbeits-SPA funktionieren: wir umsorgen euch und versuchen die Bedingungen herzustellen, Körper und Geist möglichst weit in Einklang zu hringen, damit ihr den Arbeitsballast hinter euch werfen könnt. Sei es theoretische oder praktische Arbeit, bringt sie mit zu uns! Seid bei dieser 12-Stunden-Schicht dabei und bringt am besten betroffene Freunde und Kollegen gleich mit. Wir freuen uns auf euch und sind gespannt, wie wir uns durch gegenseitige Motivation von allen Altlasten befreien.

Das ZDF berichtete im Elektronischen Reporter darüber:

Und hier ein paar Impressionen hochkonzentrierter, hart arbeitender Menschen mitten im Deadline Sprint:

  

Fotos: Michelle O’Brien

 

2014-2016

Projektzeitraum

Ongoing

Partner

Alle diejenigen, die sich getraut haben, mitzumachen

Kuratoren

Ela Kagel

Links

Video der ZDF-Dokumentation

Artikel über den Deadline Sprint